Konzeption

Konzept-Entwicklung für digitale Produkte und Services

Die Konzeption von digitalen Produkten und Services beginnt für uns stets mit einer fundierten Anforderungsanalyse. Dabei werden nicht nur die Anforderungen des Auftraggebers mit einbezogen, sondern auch die Bedürfnisse der späteren Nutzer.

Konzeption Brainstorming
© mind-centric experience GmbH

In der eigentlichen Konzeptionsphase geht es dann darum, ein Modell oder einen Prototypen bzw. einen Prozess zu entwickeln, der die erhobenen Anforderungen so gut wie möglich berücksichtigt und somit die Zufriedenheit der Nutzer sicher stellt. Um das zu gewährleisten, sind unsere Auftraggeber und die jeweiligen Nutzer bei der Konzeption eng mit eingebunden, z. B. durch iterative oder inkrementelle Tests vor Ort oder im Test-Labor.

Dazu greifen wir auf bewährte Methoden aus der Welt des User Centered Designs (UCD) zurück, wie z. B. der teilnehmenden Beobachtung für Anforderungsanalysen, Co-Creation Workshops mit Nutzern und gesondert dazu mit Auftraggebern, Design-Studio Workshops, Service Design-Thinking, Wireframing und die Entwicklung von interaktiven Prototypen (High- & Low-Fidelity) für Kommunikations-, Test- und Validierungszwecke bis hin zum UX Design für Benutzeroberflächen.

Auf diese Weise entstehen Software-Oberflächen, responsive Websites, Apps, E-Learnings, Tutorials und Tools die nicht nur unsere Kunden, sondern vor allem die eigentlichen Nutzer überzeugen.